[ DEUTSCH ] [ ENGLISH ]

Philosophie

Was ist Lomi Lomi Nui?  [ x ]
 

Lomi ist auf hawaiianisch das Wort für Massage. Es bedeutet wörtlich: «drücken, kneten, streichen, arbeiten am Innen und Aussen». Die Verdoppelung der Silbe bedeutet, dass diesem Wort eine grosse Bedeutung zukommt. Nui heisst «gross».

Diese Massage-Form wurde ursprünglich in den Tempeln der Kahuna (Heiler, Weise) praktiziert. Man nennt sie auch Tempelmassage. Lomi Lomi ist eine Heilkunst, die nebst der Kräuterheilkunst eine ebenso wichtige Rolle spielt.

Lomi Lomi ist auch eine rituelle Massage, im Sinne eines «Reinigungsrituals», und somit spielt der spirituelle Aspekt eine grosse Rolle.

So war es Tradition, dass junge Menschen, die in den Lebensabschnitt des Erwachsenen übergingen, in einem Tempel massiert wurden. Die Massage dauerte oft Stunden und sollte Blockaden und Spannungen auflösen. Auch sollte Altes losgelassen werden und die Massage war eine Vorbereitung für einen Neuanfang im Leben eines Menschen.

Die Massage ist für jeden Menschen gut. Jeder Mensch, der etwas «loslassen» will, einen Neuanfang möchte, oder etwas in seinem Leben ändern will, kann durch diese Massage alte Muster und Blockaden, sowohl auf physischer wie auf psychischer Ebene, loslassen.

Lomi Lomi Nui ist eine ganzheitliche Massage. Sie möchte einerseits Muskelverspannungen lösen, allgemeines Wohlbefinden vermitteln und sie möchte anderseits der Empfangenden Person auch auf seelischer Ebene zu einer harmonischen Balance verhelfen.

In der hawaiianischen Kultur kennt der Mensch keine Trennung von Körper, Geist und Seele.

Schon die alten Hawaiianer waren der Ansicht, dass der Mensch ein Teil des ganzen Universums ist. Das Universum wiederum ist mit viel Energie durchflutet, welches das Gedeihen aller Lebewesen beeinflusst. Der hawaiianischen Überzeugung nach, kann der Mensch sich diese Energien zu Nutze machen, und sein Leben in Harmonie bringen, auf körperlicher und geistiger Ebene.

diese heilenden, unsichtbaren Kräfte in diesem Universum zu holen, und der Empfangenden Person weiterzugeben.

Während meiner Arbeit, achte ich sehr darauf, dass ich mit meinem ganzen Geist und meiner ganzen Seele bei dieser Massage und der empfangenden Person bin.

Ich achte auf eine ausgeglichene Atmung (Piko Piko-Atmung) und während der ganzen Massage bewege ich mich mit leicht in tänzerischem Schritt (Fregattvogel-Schritt) um den Massagetisch herum.



Aloha-Spirit
Huna-Weisheiten